top of page

Arbeitgeber blockieren bei Verhandlungen im Einzelhandel und spielen weiter auf Zeit


Die heutige dritte Verhandlungsrunde für die 517.000 sozialversicherungspflichtigen und 197.000 geringfügig Beschäftigten im Einzelhandel in NRW ist ergebnislos beendet worden. Die Arbeitgeber legten kein verbessertes Angebot vor.


Für die ver.di-Verhandlungsführerin für den Einzelhandel in NRW, Silke Zimmer, ist das Verhalten der Arbeitgeber nicht akzeptabel: „Die Verhandlungen über die Löhne und Gehälter der Beschäftigten im Einzelhandel laufen seit dem 27. April und wir sind auch heute keinen Schritt weiter in Richtung Abschluss gekommen. Die Arbeitgeber bieten für dieses Jahr nach wie vor nur eine tabellenwirksame Erhöhung von 3 Prozent an, das sind gerade mal 52 Cent pro Stunde. Die Beschäftigten können weitere Reallohnverluste nicht hinnehmen. Sie sind auf schnelle, nachhaltige und tabellenwirksame Tariferhöhungen angewiesen. Um das Zeitspiel der Arbeitgeber zu beenden, werden wir den Druck erhöhen und die Streiks ausweiten.“


ver.di fordert in der Tarifrunde 2023 im Einzelhandel NRW 2,50 Euro mehr Gehalt und Lohn pro Stunde. Die Ausbildungsvergütungen sollen um 250 Euro angehoben werden. Die Laufzeit des Tarifvertrages soll 12 Monate betragen. Darüber hinaus fordert die Gewerkschaft die gemeinsame Beantragung der Allgemeinverbindlichkeit der Tarifverträge und ein Mindeststundenentgelt von 13,50 Euro pro Stunde.


Die Arbeitgeber haben ihr Angebot aus der zweiten Verhandlungsrunde im Mai nicht nachgebessert. Sie bieten weiterhin lediglich eine Entgelterhöhung in Höhe von 3 Prozent zum Abschlussmonat 2023, weiteren 2 Prozent ab 1. Mai 2024 sowie 2,5 Prozent ab Februar 2025 an. Darüber hinaus soll in 2023 eine Inflationsausgleichsprämie in Höhe von 750,- Euro gezahlt werden und weitere 250,- Euro 12 Monate später (Teilzeitbeschäftigte anteilig, Azubis 250 Euro und 100 Euro). Bereits ausgezahlte Inflationsausgleichsprämien sollen anrechenbar sein. Sie bieten ein Mindeststundenentgelt von 13 Euro.


Die Verhandlungen werden am 5. Juli 2023 fortgesetzt.



Flugblatt EH 6-2023 web final
.pdf
Download PDF • 768KB

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page