top of page

Kampf für Gerechtigkeit: Handelsmitarbeiter fordern faire Löhne



Trauriger Clown
Liebe Leut', hört mir zu,
ich hab' eine Botschaft, für mich und für Du.
Seit neun Monaten schon, oh welche Qual,
kämpfen die Kolleg*innen im Handel, ohne Wahl.

Sie stehen an der Front, Tag ein, Tag aus,
halten die Wirtschaft am Laufen, oh Graus!
Doch die Arbeitgeber, sie blockieren und wehren,
während sie selbst die Feste feiern und ehren.

Frustration ist groß, das kann man verstehen,
wenn andere feiern und sie im Regen stehen.
Doch lasst uns nicht vergessen, in dieser schweren Zeit,
für Rechte und Löhne, das ist der Streit.

Tarifverhandlungen, ein Prozess so schwer,
langwierig und zäh, doch wir geben nicht her.
Beide Seiten müssen zusammenfinden,
nur so können wir Kompromisse binden.

Arbeitgeber, hört auf zu blockieren,
lasst uns zusammen die Zukunft zieren.
Die Kolleg*innen im Handel, sie sind so stark,
verdienen Anerkennung, bei Tag und bei Dämmerungsdunkel.

Es ist an der Zeit, dass ihre Forderungen zählen,
dass wir sie in den Vordergrund stellen.
Lasst uns hoffen, dass die Blockade bricht,
denn gerechte Bezahlung, das ist unsere Pflicht!

135 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page