top of page

Weihnachtszauber im Malteser Hilfsdienst: Ein Baum bringt Feststimmung im Unterrichtsraum

Heute erlebten wir im Referat Ausbildung des Malteser Hilfsdienstes einen besonderen Moment weihnachtlicher Freude: Einen prachtvollen Weihnachtsbaum, direkt aus dem Wald, haben wir in unseren Unterrichtsraum gebracht. Dieser Akt verlieh unserem Lernumfeld eine ganz besondere, festliche Atmosphäre.


Ein Baum, der Geschichten erzählt

Die Ankunft des Baumes war nicht nur ein Symbol für die kommende Weihnachtszeit, sondern auch ein Moment der Gemeinschaft und des Zusammenhalts. Er steht in unserem Unterrichtsraum nicht nur als Dekoration, sondern als ein Symbol der Hoffnung und der Freude, das in dieser besonderen Zeit des Jahres so wichtig ist.


Festlicher Glanz dank Salomon

Die Schmückung des Baumes wurde liebevoll von unserem Schulsanitäter Salomon übernommen. Mit großem Geschick und Sinn für Ästhetik verwandelte er den Baum in ein leuchtendes Kunstwerk, das sofort die Aufmerksamkeit und Bewunderung der ersten Teilnehmer*innen auf sich zog. Salomons Hingabe und Kreativität bei dieser Aufgabe brachten ein Stück weihnachtliche Magie in unseren Raum.


Dank an die Community

Ein herzliches Dankeschön geht auch an alle anderen, die dazu beigetragen haben, uns das Weihnachtsgefühl in die „Stube“ zu bringen. Eure Bemühungen und euer Geist der Zusammenarbeit sind das, was diese Jahreszeit so besonders macht. Ihr habt bewiesen, dass Weihnachten mehr ist als Geschenke und Dekoration – es geht um Gemeinschaft, Zusammenhalt und das Teilen von Freude.


Fazit

Diese weihnachtliche Geste im Malteser Hilfsdienst zeigt, wie kleine Aktionen eine große Wirkung haben können. Der festlich geschmückte Baum im Klassenzimmer ist ein leuchtendes Beispiel dafür, wie wir gemeinsam Freude und Positivität verbreiten können, gerade in Zeiten, in denen Zusammenhalt mehr zählt denn je.

Frohe Weihnachten und eine besinnliche Zeit

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page